HomeLetsPlaysStarwingWolfensteinOne Late NightMinecraftHalf Life 1SimCityDiscordTwitchMusikHowToSitemap







Besucherstatistik

Mein Fazit

Dieses Letsplay war der erste schritt für mich ein LetsPlay auf YouTube zu starten und hat mich einige Zeit und Anstrengung gekostet. Das Spiel selber hat aber eine schon, für meine Meinung, gute Grafik und ist sehr spielenswert. Die Reise durch die verschiedenen Level und die Geschichte ist zwischen durch etwas anstrengend aber, so ging es mir, ich wollte immer wissen was kommt jetzt! Die Umsetzung der einzelnen Ideen finde ich auch sehr gelungen. Alles in allem hat mir das spielen des Spiels Spaß gemacht und ich würde es immer wieder spielen.

 

Erstmal zum Detail:

Return to Castle Wolfenstein (RtCW) ist ein Ego-Shooter aus dem Jahr 2001, der von Gray Matter Interactive und Nerve Software entwickelt wurde und von Activision vertrieben wird. Ausführender Produzent war id Software. Im März 2003 erschien die erweiterte Version Return to Castle Wolfenstein: Operation Resurrection für die PlayStation 2. Im selben Jahr veröffentlichte id Software Return to Castle Wolfenstein: Tides of War für die Xbox. Im August 2009 erschien der offizielle Nachfolger Wolfenstein. Der Ego-Shooter spielt im Raum Paderborn (NRW). 

Inzwischen ist auch eine Verfilmung der Geschichte geplant, deren Drehbuch Roger Avary 2007 begann. Im November 2012 wurde der Produktionsbeginn des Films verkündet, für den Roger Avary auch die Regie übernimmt.

Am 12. August 2010 wurde der Quelltext des Spiels unter der GNU General Public License freigegeben.

SpeilHandling:

Im Jahr 943 wurde der grausame König Heinrich I. von einem Magier mittels eines Zaubers in ein unterirdisches Gefängnis verbannt. 1000 Jahre später findet die SS bei Ausgrabungen Heinrichs Gefängnis und versucht, ihn durch verschiedene okkulte Rituale daraus zu befreien, um ein „modernes dunkles Reich“ aufzubauen und Hitler den Endsieg zu ermöglichen.

 

Der Spieler schlüpft in die Gestalt des US-Rangers B.J. Blazkowicz, der herausfinden soll, was die Deutschen auf Burg Wolfenstein planen. Jedoch wird er während der Infiltration zusammen mit seinem Kollegen erwischt und gefangengenommen. Während sein Kollege auf dem Tisch eines SS-Arztes den Tod findet, gelingt es Blazkowicz, einen Soldaten zu überwältigen und zu fliehen. Während seiner Flucht aus den Verliesen der Burg erfährt er von Himmlers okkulten Plänen, die er im gesamten Spielverlauf zu vereiteln versucht. Darüber hinaus entwickeln Forscher der SS im besetzten Norwegen mittels genetischer Experimente einen „Übersoldaten“ (einen Cyborg), der ebenfalls zu einer mächtigen Waffe wird. Blazkowicz muss Heinrich stoppen und die Übersoldaten vernichten. [Quelle Wikipedia.org]